Stand der meteorologischen Kenntage

Mehr als die Hälfte des Jahres 2019 ist bereits vergangen, sodass an dieser Stelle ein Zwischenfazit bezüglich der meteorologischen Kenntage des Parameters Temperatur gezogen werden soll. Besonders im Fokus stehen entsprechend der Jahreszeit die „Warmen Tage“ (Tmax >=20.0°C), Sommertage (Tmax >=25.0°C) und Hitzetage (Tmax >=30.0°C).

Zunächst die Auswertung für das Ostseebad Warnemünde in Diagrammform. Die bunten Balken stellen den Wert für das aktuelle Jahr bis zum 24.Juli dar. In Grau ist jeweils das langjährige Mittel der Periode 1981-2010 (Gesamtjahr) eingezeichnet. So ist auf einen Blick zu erkennen, ob das „Soll“ bereits erfüllt ist.

Bei den winterlichen Kenntagen (Frost-, Bodenfrost- und Eistage) besteht aufgrund des vergangenen recht milden Winters noch Nachholbedarf. Ab Oktober ist wieder Frost möglich und somit auch ein Erreichen des Mittelwerts. Dafür müsste im November und Dezember jedoch ein richtiger Wintereinbruch die Region heimsuchen, um zum Beispiel die 35 bis 40 Frosttage aufzuholen, die noch zum durchschnittlichen Niveau fehlen.

Die Kenntage der warmen Jahreszeit sind unterschiedlich einzuordnen. Warnemünde hat dieses Jahr bereits 4 Hitzetage erlebt (alle im Juni) und damit bereits 143 % des Jahressolls erreicht. Der Rekord liegt bei 8 Hitzetagen (2010,2018).

Einschließlich des gestrigen Tages verzeichnete die DWD-Station im Rostocker Ostseebad zudem 14 Sommertage (77 %). Heute am Donnerstag wird der Nächste folgen. Bei den Aussichten ist ein Erreichen des Mittels von 1981-2010 sehr wahrscheinlich, der Rekordwert von 39 Sommertagen aus dem letzten Jahr sollte aber ungefährdet bleiben. Dafür wäre eine weitere langandauernde stabile Hochdruckwetterlage mit Ost-/ Südostströmung erforderlich. Aber wer weiß…

Warme Tage, an denen die Temperatur die 20-Grad-Marke erreicht, können auch im September noch zahlreich auftreten. Der aktuelle Stand von 39 Tagen im Vergleich zu 64,9 Tagen als Jahreswert der Klimaperiode 1981-2010 ist als leicht überdurchschnittlich einzuschätzen (33 Warme Tage 1981-2010 bis 24.07.). Sollten August und September durchschnittlich temperiert sein, ist vom Überschreiten des Jahreswertes auszugehen. Ähnlich wie bei den Sommertagen gilt: 2018 spielte in einer anderen Liga. Insgesamt summierten sich 117 Tage mit mindestens 20,0°C.


Vergleich Stand der Kenntage 2019 ggü 2018, jeweils bis 24.07., (Gesamtwert 2018 in Klammern)

Warme Tage: 39 // 57 (117)

Sommertage: 14 // 16 (39)

Hitzetage: 4 // 3 (8)

Tropennächte: 2 // 0 (8)

Zu beachten ist, dass die langanhaltende Sommerwärme mit teils extremen Hitzetagen letztes Jahr erst Ende Juli/ Anfang August Einzug hielt. Deshalb sind die Unterschiede zum Stichtag 24.07. zwischen 2018 und 2019 überschaubar. Bei den Hitzetagen und Tropennächten liegt das aktuelle Jahr sogar vorn. In ein paar Wochen könnte sich das Blatt gewendet haben, denn ab nächsten Montag deutet sich ein Abwärtstrend bei den Temperaturen an, sodass zumindest die 25-Grad-Marke eine Hürde darstellen könnte. Zumal für Warnemünde, als direkte Küstenstation, auch bei einer per se sommerlichen Wetterlage die Windrichtung (Stichwort Seewind) entscheidend ist. Mit Zunahme der Wassertemperatur sind 25°C sogar mit auflandigem Wind möglich, für einen Heißen Tag muss aber definitiv eine ablandige Strömung her.


Definitionen:

Frosttage: Tmin <0.0°C
Bodenfrosttage: Tmin 5 cm über Dünensand <0.0°C
Eistage (Dauerfrost): Tmax <0.0°C

Warme Tage: Tmax >=20.0°C
Sommertage: Tmax >=25.0°C
Hitzetage: Tmax >=30.0°C
Tropennächte: Tmin 20-08 Uhr >=20.0°C

Ein Gedanke zu „Stand der meteorologischen Kenntage“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s